RSS
Informationen rund um das Thema Gewitter

Aufteilung der folgenden Seiten:Diese Seite bei Facebook teilen Diese Seite bei Twitter teilen Diese Seite bei Google Plus teilen Seite per E-Mail empfehlen
II. Allgemeines über den Wind
Beispiele von verschiedenen Windstärken

Um dieses zweite Thema einzuführen, möchte ich gleich zu Beginn die Einteilung der Windstärken in Beaufort, Knoten und Km/h übersichtlich darstellen:
1. Windstärke und ihre Wirkung
BezeichnungBftm/sknkm/hWirkung LandWirkung See
Windstille00 - 0,2< 1,01,0Rauch steigt senkrecht emporGlattes Wasser
Leichter Zug10,3 - 1,51,0 - 3,01,0 - 5,0Rauch steigt fast senkrecht emporGekräuseltes Wasser
Leichte Brise21,6 - 3,34,0 - 6,06,0 - 11,0Bewegt Blätter und WimpelAufgerauhtes Wasser
Schwacher Wind33,5 - 5,47,0 - 10,012,0 - 19,0Bewegt kleine Zweige / FahnenMäßige Wellen ohne Schaumkronen
Mäßiger Wind45,5 - 7,911,0 - 15,020,0 - 28,0Bewegt dünne ÄsteErste Schaumkronen
Frischer Wind58,0 - 11,716,0 - 21,029,0 - 38,0Bewegt mittlere ÄsteVoll entwickelte Schaumkronen
Starker Wind611,8 - 13,822,0 - 27,039,0 - 49,0Bewegt dicke Äste, Fahnen knatternWellenkämme brechen
Steifer Wind713,9 - 17,128,0 - 33,050,0 - 61,0Schüttelt Bäume, peitscht FahnenSchaumstreifen in Windrichtung
Stürmischer Wind817,2 - 20,734,0 - 40,062,0 - 74,0Bricht ZweigeFliegendes Wasser beginnt
Sturm920,8 - 24,441,0 - 47,075,0 - 88,0Bricht Äste, hebt Dachziegel abLange Wellenkämme, fliegendes Wasser
Schwerer Sturm1024,5 - 28,448,0 - 55,089,0 - 102,0Bricht Bäume, beschädigt HäuserHoher Seegang, weiße Gischt
Orkanartiger Sturm1128,5 - 32,656,0 - 63,0103,0 - 117,0Entwurzelt Bäume, beschädigt HäuserHohe Wogen, fliegendes Wasser
Orkan12> 32,7> 64,0> 118,0Verwüstung bei Häusern, WäldernHohe, brechende Wogen, kaum Sicht
Im Gegensatz zu allen anderen meteorologischen Größen, die nur durch ihren Betrag gekennzeichnet sind, ist der Wind ein Vektor, das heißt der Wind besitzt einen Betrag und eine Richtung - hierfür werden verschiedene, teils historisch geprägte Einheiten verwendet (siehe oben). Hier möchte ich nur hinzufügen, dass die Geschwindigkeitsangabe "Knoten" (kn) auf die Seefahrt zurückgeht, wobei

1 Knoten = 1 Seemeile/h = 1,852 km/h

entspricht. Die Seemeile wiederum ist als Bogenminute auf einen geographischen Kreis definiert, also als 1/60 von 111,1 km. Obwohl die Angabe m/s den Vorschriften der Physik entspricht, wäre es wohl allgemein am sinnvollsten, die Einheit km/h zu verwenden, da wir im Umgang mit dieser Einheit auch im täglichen Leben konfrontiert werden.

Die Windrichtung wird in der Meteorologie durch die Himmelsrichtung angegeben, aus der die Luft kommt; ein Nordwind weht aus Norden, ein Westwind aus Westen, usw.. Die Angabe der Windrichtung erfolgt dabei entweder mach einer 360°-Skala, wobei Ostwind 90°, Südwind 180°, Westwind 270° und Nordwind 360° bzw. 0° entspricht oder nach einer achtteiligen Skala als Nordwind, Nordostwind, Ostwind, Südostwind, Südwind, Südwestwind, Westwind und Nordwestwind. Diese Angaben werden gerne in Form einer "Windrose" dargestellt.

Zur Messung der Windrichtung dient eine Windfahne, deren Stellung über ein Hebelsystem abgelesen oder einem Windschreiber registriert werden kann. Die Windgeschwindigkeit wird in der Regel durch ein Schalenkreuzanemometer gemessen. Dabei werden 3 Halbkugelschalen vom Wind in Bewegung gesetzt und drehen sich umso schneller, je stärker der Wind weht. Über ein elektromagnetisches System wird die Rotationsbewegung in eine Spannung umgesetzt und aufgezeichnet. Dabei werden sowohl die Einzelböen wie das 10-min Mittel des Windes, dem eine größere räumliche Repräsentativität als den Böen zukommt, registriert. Die Instrumente müssen hierbei in 10 m Höhe über freiem Gelände oder 10 m über den Bäumen und Dächern der Umgebung angebracht werden.
2. Weiterführende Links

Seitenanfang

Orkanwetter.de © Copyright 2009 - 2017 by Christopher Roth - Alle Rechte vorbehalten.